April, 2019

24APR08:0008:00Fachvortrag: Die Psychische Gefährdungsbeurteilung – Mehr als nur ein Arbeitsschutzgesetz

Mehr

Veranstaltungsdetails

Die psychische Gefährdungsbeurteilung – Mehr als nur ein Arbeitsschutzgesetz

Die Gefährdungsbeurteilung zu psychischen und physischen Belastungen ist für Unternehmen jeglicher Größe gesetzlich verpflichtend!

Speziell in den §§ 4 und 5 (ArbSchG) wurde im September 2013 der Passus aufgenommen, dass auch die psychische Belastung erfasst werden muss. Diese ist damit genauso zu beurteilen und durch Maßnahmen zu minimieren, wie dies bei körperlichen Belastungen der Fall ist. Dieses Gesetz gilt für jedes Unternehmen, ungeachtet der Rechtsart, Branche und Größe. Durch eine dauerhafte Dokumentation psychischer Belastung bzw. psychischer Gefährdung  und geeigneten Schutzmaßnahmen für Beschäftigte, soll ein nachhaltiger Arbeitseinsatz sichergestellt werden. Falls ein Mitarbeiter aufgrund enormer Belastung am Arbeitsplatz einer psychischen Erkrankung erleidet, könnten in  Zukunft Krankenkassen und Berufsgenossenschaften eine Kostenerstattung fordern, wenn keine Beurteilung der psychischen Belastung vorliegt.

Melanie Sichelschmidt, Wirtschaftspsychologin (M.A.), geht in Ihrem Vortrag auf die Rahmenbedingungen, den Hintergrund und die Mindestanforderungen dieses Gesetzes ein und zeigt auf, welche Chancen und Potenziale in der Arbeit mit der psychischen Gefährdungsbeurteilung für Unternehmen stecken.

Datum: 09.05.2019
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: Akademie Altes Spital, Kirchstraße 9, 86558 Hohenwart

Anmeldung unter:

Melanie Sichelschmidt

Coaching / Beratung / Entwicklung

Kirchstraße 9

86558 Hohenwart

T  0176 62625098

sichelschmidtm@aol.com

www.melanie-sichelschmidt.de

 

Zeit

(Mittwoch) 08:00 - 08:00

mood_bad
  • Kommentare sind geschlossen
  • X